Skip to content

AGB

Algemeine Geschäftsbedingungen:

1.  Soweit nicht ausdrücklich Gegenteiliges vereinbart wird, gelten für sämtliche Geschäfte zwischen der Tiroler Ski- und Snowboardschule Perl Michael und den Kunden folgende AGB. Davon umfasst sind Dienstleistungen, wie die Erteilung von Skiunterricht und das Führen und Begleiten beim alpinen Skilauf.

1a. Allgemeine Teilnahmebedingungen: Der Vertragspartner hat den Skilehrer über seine Fähigkeiten und Erfahrungen bzgl. Skilauf wahrheitsgemäß und umfassend aufzuklären, sowie selbständig für eine dem Stand der Skitechnik und den äußeren Bedingungen entsprechende Ausrüstung Sorge zu tragen. Ebenfalls hat er den Skilehrer über seine körperlichen Fähigkeiten, insbesondere seinen Gesundheitszustand und allfällige Leiden, umfassend aufzuklären. Vor Beginn des Unterrichtes ist durch den Vertragspartner selbständig die Überprüfung der Skiausrüstung (insbesondere Skibindung) durch einen Fachbetrieb zu veranlassen.

1b. Zahlungsbedingungen: Der Tiroler Ski- und Snowboardschule Perl Michael steht es frei, nach einer schriftlichen Buchungsbestätigung eine Anzahlung von mindestens 50% des Rechnungsbetrages mittels Banküberweisung zu fordern.
Der Rechnungsbetrag ist innerhalb von 10 Kalendertagen nach Empfang der Rechnung fällig. Der Betrag kann mit Bargeld oder Banküberweisung beglichen werden. Bei Zahlungsverzug durch den Rechnungsempfänger sind wir berechtigt, Verzugszinsen in der Höhe von 5% jährlich zu berechnen.

1c. Stornierungen: Stornierungen bis zu einem Monat vor dem ersten Skitag sind kostenlos. Stornierungen ab einem Monat vor dem ersten Skitag werden mit 80% des vereinbarten Tarifes verrechnet. Schlechte Witterungsverhältnisse sind kein Stornierungsgrund. Bei unfall- oder krankheitsbedingter Stornierung während des Skiurlaubs muss ein Attest eines ortsansässigen Arztes vorgelegt werden, damit die entsprechenden Tage nicht verrechnet werden.

1d. Haftung: Grundsätzlich haftet die Tiroler Ski- und Snowboardschule Perl Michael ausschließlich für Schäden, die direkt mit der Tätigkeit des Skilehrens bzw. Skiführens in Zusammenhang stehen und die vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt wurden. Eine entsprechende Berufshaftpflichtversicherung besteht. Darüber hinaus haftet die Tiroler Ski- und Snowboardschule Perl Michael in keinem Fall, wenn sich der Vertragspartner unter Missachtung der Anweisungen, der FIS-Pistenregeln oder sonstiger gesetzlicher Anordnungen am Körper verletzt, Schäden erleidet oder Schäden jeglicher Art verursacht. Dem Vertragspartner wird der Abschluss einer Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung dringend empfohlen.

1e. Rechtswahl: Es gilt österreichisches Recht.

1f. Gerichtsstand: Erfüllungsort ist der Ort der Niederlassung der Tiroler Ski- und Snowboardschule Perl Michael.
Für sämtliche Rechtsstreitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis ist das am Sitz der Niederlassung der Tiroler Ski- und Snowboardschule Perl Michael örtlich und sachlich in Betracht kommende Gericht zuständig.

2. Service für Besucher bzw. User: Der Service dieser Webseite ist für Besucher kostenlos. Diese Webseite wurde sehr sorgfältig erstellt. Dessen ungeachtet, schließt der Inhaber eine Garantie für direkte oder indirekte Schäden aller Art aus, die durch Fehler oder fehlende Informationen entstanden sind. Die Internetseite dient lediglich der Kommunikationsanbahnung und hat keinen Einfluss auf den Buchungs- bzw. Reservierungsvorgang. Details wie beispielsweise Treffpunkt, Uhrzeit, Zahlungsmodalitäten, Anzahlung oder Sonderleistungen werden ausnahmslos mit dem Skilehrer / Skiführer selbst vereinbart und sind nicht Gegenstand dieser Internetseite – das heisst ein Vertrag kommt ausschließlich zwischen Gast und Guide zustande, nicht aber mit dem Betreiber dieser Webseite.

3. Besucherdaten: Personenbezogene Daten werden nur für interne Zwecke gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben. Siehe auch unsere Datenschutzbestimmungen